Bioresonanztherapie – Therapieren mit Schwung

bei Heuschnupfen, Asthma, Tierhaarallergien, obstruktiver Bronchitis, Neurodermitis, Impfschäden

Die Regulation der Bioresonanz unterstützt und ergänzt meine Therapien. Sie ist eine schmerz- und nebenwirkungsfreie Schwingungstherapie zur Selbstregulation des Körpers und gerade für Kinder sehr gut geeignet; insbesondere im Bereich der Allergien und Neurodermitis, auch bei Erschöpfung und wiederkehrenden Infekten. Das Immunsystem wird positiv beeinflusst.

Das Verfahren der Bioresonanz kann auf eine 25-jährige Anwendung zurückblicken. Erkenntnisse aus der Quanten- und Biophysik bestätigen die Grundlagen dieser Methode.

  • img_6143_homoeopathie_brockmann
  • img_6125_homoeopathie_brockmann
  • img_6103_homoeopathie_brockmann
  • img_6139_homoeopathie_brockmann
  • img_6122_homoeopathie_brockmann

Die Zellen des menschlichen Körpers haben bei jedem Individuum spezifische Schwingungsmuster. Die Einzelschwingungen jeder Zelle beeinflussen sich untereinander.

Störungen dieser Schwingungen können durch Viren, Bakterien, Toxinen, Nahrungsmitteln, Elektrosmog etc. verursacht werden, so dass Erkrankungen jeglicher Art entstehen können.

Diese energetischen Belastungen und gestörten Frequenzmuster können beim Patienten mit Hilfe des Bioresonanzgerätes gelesen, umgewandelt und als heilende Therapieschwingungen wieder zurück gegeben werden.

Die Behandlung erfolgt mit einem Bicom Bioresonanztherapiegerät.